Kino

Das Kino ist wieder geöffnet*

Freitags um 20 Uhr zeigen wir jetzt wieder gute Kinofilme.

)* „Natürlich“ mit Pandemieeindämmungsauflagen. Vor allem werden wir nur 8 Menschen in den Raum lassen und immer wieder kraftvoll lüften. Sich anzumelden ist deshalb zwingend, schon wegen der Rückverfolgung, falls was passiert. Auf dieser unserer Website kann man das tun: Tickets buchen.

Außerdem haben wir den Preis erhöen müssen und bitten um Verständnis. Die bisherigen 5 Euro waren sowieso schon ziemlich sehr freundlich. Jetzt sinds ehrliche 10. Anners geit dat nich.

Wir arbeiten außerdem daran eine „Freiluft-Lösung“ für diesen Sommer zu finden und Aufführungen an Wochenenden ab 22.00 Uhr im Hof der Alten Reederei zu starten. Wir informieren an dieser Stelle, sobald sich das Wetter entschließt, nicht mehr April und November gleichzeitig aufzuführen…


Freitag, den 14 .08., 20 Uhr und 22 Uhr

ROCKETMAN

USA/Großbritannien 2019 | 121 Minuten  |  Regie: Dexter Fletcher

Beim Treffen einer Selbsthilfegruppe bekennt der Rockmusiker Elton John seine jahrelange Abhängigkeit von Drogen und Sex und rekapituliert sein bisheriges Leben: Aus der freudlosen Kindheit und den ersten Kontakten mit klassischer Musik erwächst über die Begegnung mit dem Songschreiber Bernie Taupin und eine Reihe von Charthits der kometenhafte Aufstieg zum Superstar mit extravagantem Outfit. Rauschende Musical-Biografie über den flamboyanten homosexuellen Rockmusiker mit prächtigen Kostümen und vielen Evergreens.
Mit einem furoiosen Hauptdarsteller. (nach filmdienst)

 

AUGUST

14.8. um 20.00 Uhr Rocketman

USA/Großbritannien 2019 | 121 Minuten Regie: Dexter Fletcher

Beim Treffen einer Selbsthilfegruppe bekennt der Rockmusiker Elton John seine jahrelange Abhängigkeit von Drogen und Sex und rekapituliert sein bisheriges Leben: Aus der freudlosen Kindheit und den ersten Kontakten mit klassischer Musik erwächst über die Begegnung mit dem Songschreiber Bernie Taupin und eine Reihe von Charthits der kometenhafte Aufstieg zum Superstar mit extravagantem Outfit. Rauschende Musical-Biografie über den flamboyanten homosexuellen Rockmusiker mit prächtigen Kostümen und vielen Evergreens. Mit einem furoiosen Hauptdarsteller. (nach filmdienst)

https://www.filmposter-archiv.de/filmplakat.php?id=30825

21.8. um 20.00 Uhr Die perfekte Kandidatin

Drama | Saudi-Arabien/Deutschland 2019 | 105 Minuten Regie: Haifaa Al-Mansour

Eine junge Ärztin aus Saudi-Arabien kandidiert eher unfreiwillig bei einer Lokalwahl und nimmt den Kampf gegen einen konservativen Rivalen auf, weil sie die Straße vor ihrem Krankenhaus asphaltieren lassen will. Damit provoziert sie einen Skandal, weil Frauen traditionell keine öffentlichen Ämter zugestanden werden. Als Emanzipationsgeschichte ist der Film ebenso gelungen wie als Blick in das verborgene Leben der Frauen in einem vom Islam geprägten Land. Auch wenn es im Grunde also um Frauenrechte und kulturelle Freiheit geht, beweist Haifaa Al-Mansouri (DAS MÄDCHEN WADJDA, 2012) in ihrem neuen Film, wie man ein anspruchsvolles Thema durchaus sehr unterhaltsam verhandeln kann. (nach filmdienst, Programmkino)

https://www.filmposter-archiv.de/filmplakat.php?id=32289

28.8. um 20.00 Uhr Die Känguru-Chroniken

Komödie | Deutschland 2020 | 92 Minuten Regie: Dani Levy

Ein verschluffter Berliner Kleinkünstler lernt ein kommunistisches Känguru kennen, das ungefragt bei ihm einzieht. Durch seine Ansichten gerät es mit den Schlägern eines rechtspopulistischen Immobilienhais aneinander und versucht mit ein paar Mitstreitern, dessen Großbauprojekt zu stoppen. Die ebenso rasante wie kongeniale Verfilmung der erfolgreichen „Känguru“-Romane von Marc-Uwe Kling glänzt durch herrliche Überzeichnungen und ein erfrischendes Darstellerensemble. Der politisch ambitionierten Komödie gelingt überdies der Brückenschlag zwischen anarchischem Humor und aufklärerischem Interesse. (filmdienst)

Drama | Deutschland/Frankreich 2020 | 89 Minuten Regie: Christian Petzold

Im Berlin des 20. Jahrhunderts erzählt Christian Petzold eine Geschichte zwischen Mythologie und Realität, verwebt märchenhafte Motive mit einem skeptischen Blick auf eine Stadt, der ihre Geschichte eingeschrieben ist. So interpretiert er den Mythos der Wasserfrau Undine auf neue Art. Nur durch die Liebe eines Menschen kann Undine ein irdisches Leben führen und eine Seele erlangen. Den Mann, der sie verrät, muss sie töten und ins Wasser zurückgehen. Doch Petzolds Undine wehrt sich gegen diesen Fluch, entscheidet sich für eine neue, glückliche, ganz andere Liebe voller Neugier und Vertrauen. Ein modernes Märchen in einer entzauberten Welt, die Geschichte einer Liebe auf Leben und Tod (nach Programmkino, Piffle Medien)

https://www.filmposter-archiv.de/filmplakat.php?id=32397

14.8. um 20.00 Uhr Rocketman

USA/Großbritannien 2019 | 121 Minuten Regie: Dexter Fletcher

Beim Treffen einer Selbsthilfegruppe bekennt der Rockmusiker Elton John seine jahrelange Abhängigkeit von Drogen und Sex und rekapituliert sein bisheriges Leben: Aus der freudlosen Kindheit und den ersten Kontakten mit klassischer Musik erwächst über die Begegnung mit dem Songschreiber Bernie Taupin und eine Reihe von Charthits der kometenhafte Aufstieg zum Superstar mit extravagantem Outfit. Rauschende Musical-Biografie über den flamboyanten homosexuellen Rockmusiker mit prächtigen Kostümen und vielen Evergreens. Mit einem furoiosen Hauptdarsteller. (nach filmdienst)

https://www.filmposter-archiv.de/filmplakat.php?id=30825

21.8. um 20.00 Uhr Die perfekte Kandidatin

Drama | Saudi-Arabien/Deutschland 2019 | 105 Minuten Regie: Haifaa Al-Mansour

Eine junge Ärztin aus Saudi-Arabien kandidiert eher unfreiwillig bei einer Lokalwahl und nimmt den Kampf gegen einen konservativen Rivalen auf, weil sie die Straße vor ihrem Krankenhaus asphaltieren lassen will. Damit provoziert sie einen Skandal, weil Frauen traditionell keine öffentlichen Ämter zugestanden werden. Als Emanzipationsgeschichte ist der Film ebenso gelungen wie als Blick in das verborgene Leben der Frauen in einem vom Islam geprägten Land. Auch wenn es im Grunde also um Frauenrechte und kulturelle Freiheit geht, beweist Haifaa Al-Mansouri (DAS MÄDCHEN WADJDA, 2012) in ihrem neuen Film, wie man ein anspruchsvolles Thema durchaus sehr unterhaltsam verhandeln kann. (nach filmdienst, Programmkino)

https://www.filmposter-archiv.de/filmplakat.php?id=32289

28.8. um 20.00 Uhr Die Känguru-Chroniken

Komödie | Deutschland 2020 | 92 Minuten Regie: Dani Levy

Ein verschluffter Berliner Kleinkünstler lernt ein kommunistisches Känguru kennen, das ungefragt bei ihm einzieht. Durch seine Ansichten gerät es mit den Schlägern eines rechtspopulistischen Immobilienhais aneinander und versucht mit ein paar Mitstreitern, dessen Großbauprojekt zu stoppen. Die ebenso rasante wie kongeniale Verfilmung der erfolgreichen „Känguru“-Romane von Marc-Uwe Kling glänzt durch herrliche Überzeichnungen und ein erfrischendes Darstellerensemble. Der politisch ambitionierten Komödie gelingt überdies der Brückenschlag zwischen anarchischem Humor und aufklärerischem Interesse. (filmdienst)