Kino

Freitag, den 16. August (20 Uhr)  und Sonntag, den 18. August (18 Uhr)

FREE SOLO

Dokumentarfilm | USA 2018 | 100 Minuten Regie: Elizabeth Chai Vasarhelyi

Die National-Geographic-Produktion erzählt davon, wie sich der 33-jährige Extremkletterer Alex Honold, der acht Jahre davon geträumt hat, als erster ohne Sicherung den El Capitan im Yosemite Nationalpark in Kalifornien zu besteigen, dieser Herausforderung stellt. Der Film versteht es, dem Zuschauer verständlich zu machen, was Honold antreibt, zeigt ihn als perfektionistischen, nachdenklichen, selbstkritischen Menschen. Er wartet aber auch mit Bildern auf, die einem den Atem stocken lassen. Ein grandioser Film – ein echtes Erlebnis!

(nach Programmkino)

 

 



Programm 3. Quartal


Filmgesprächsreihe „Schlussstrich ziehen?“

Wir veranstalten 2019 gemeinsam mit der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück eine Reihe von Filmgesprächen zu neun Spiel- und Dokumentarfilmen, die sich auf unterschiedlichste Weise, oft auch humorvoll oder satirisch, mit dem Verleugnen, Verschweigen, Vergessen der 12 Jahre Nazi-Herrschaft auseinandersetzen. 12 Jahre sind nicht viel. Hält die Wirkung an? Geht uns das alles noch etwas an? Wenn ja, warum und in wie fern?
Unsere Gesprächspartner geben wir jeweils aktuell bekannt.
Beginn immer um 19 Uhr. Eintritt 5 Euro